Prima! Ganz toll!

Ca. 1.018.999 Clicks auf diesen Besenkalender.

1-Wackelmannle 1-Wackelmannle 1-Wackelmannle 1-Wackelmannle 1-Wackelmannle

29. Jan aktualisiert

BuiltWithNOF
Na so was!

www.besenkalender.besenheftle.de besenwirtschaft.eu besenwirtschaften.eu viertele.biz schoppen.biz strausswirtschaft strausswirtschaften straussi rädle heckenwirtschaft weingutausschank weinstube mostbesen mostbesenwirtschaft most weinbau riesling trollinger www.besenheftle.de württemberger pfälzer badischer schiller rosé zuckerle rotling weissherbst lemberger italien südtirol dolomiten pfalz kraichgau riesling-lounge situationroom vinschgau meran ahrntal eisacktal bischofsitz moschd

28. August 2014. Leserbriefe in der Stuttgarter Zeitung, StZ, die sich auf eine Kolumne des Lokalchefs Holger Gayer vom Samstag, 23Aug14, beziehen. Gayer kritisierte “Furchtlos und treu” als VfB-Motto in einer Klarheit und Eindeutigkeit, wie man sie von der StZ nicht gewohnt ist. Dort ist ja eher WischiWaschi angesagt, einerseits und andererseits... Die Zentrale des VfB bezeichnete Gayer folgerichtig als “Führerhauptquartier”(*). Glückwunsch, Holger Gayer. Am Donnerstag, 28Aug14, meldet sich der Ober-, Ur-, Stamm-, Überhaupt- und mir auf die Nerven gehende Württemberger Gerhard Raff in einem Leserbrief und beglückwünscht den VfB zu seinem reaktionären Motto. Wir 68er haben, so erinnere ich mich, den Begriff des “Fachidioten” erfunden. Von heute an ist der Doktor Gerhard Raff aus Degerloch für mich nur noch ein Württemberg-Fachidiot. So weit kann’s offensichtlich mit einem - vermutlich doch halbwegs intelligenten Menschen - kommen, wenn sein Interesse nur noch der Tümelei, nicht aber den größeren politischen Zusammenhängen gehört.

(*) Da gab’s mal, gottseidank lange her, einen Aspiranten auf den Vorstandsvorsitz bei Daimler oder Mercedes-Benz. Schrempp hieß er, und heißt er noch, da er noch lebt. Der schmähte die von Edzard Reuter in Möhringen neu erbaute Firmenzentrale als “Bullshit-Castle”. Irgendwie scheint mir dieser Begriff auch auf das von Holger Gayer so genannte Führerhauptquartier des VfB Stuttgart zu passen. Schrempps Abgang bei DaimlerChrysler oder bei Mercedes Benz (wer blickt da noch durch?) war schmählich. Viele Wirtschaftskenner bezeichneten ihn als den größten Geldverbrenner in der Unternehmensgeschichte. Schrempp mußte Bullshit-Castle verlassen. Auch Wahler wird sein Bullshit-Castle in Cannstatt verlassen, und zwar “harmlos, ideenlos, erfolglos” (**) - aber jedenfalls “furchtlos und treu”.

(**) Überschrift in Sonntag Aktuell zum Spiel des VfB gegen Köln.

Herr, schmeiß doch dem Raff mal Hirn ra!

Wie anders doch der Leserbriefschreiber Peter Hofelich aus Salach, der sich für Gayers Kolumne bedankt. “Klare Sprache, Haltung und Meinung”.

Wilfried Hemmerich aus Ostfildern schreibt: “wie hirnlos muss eine Vereinsführung sein, so etwas ... als Leitmotiv zu etablieren?” Und weiter: “Am Esslinger Kriegerdenkmal mit dem gleichen Spruch wurde in den 70er Jahren nächtens angefügt und tot. Übertragen auf den Fußball: Abstieg”.

Ja, den wünsche ich, WHB, einem VfB mit diesem Motto!

Jürgen Walter aus Asperg meint: “... für das Image des VfB verheerendes Motto... ist dieser dümmliche Spruch, der nach dem Ersten Weltkrieg zu Recht gestrichen worden war, ein unverzeihlicher Fehler”.